Seit über 50 Jahren Rebholz Architekten

Rebholz Architekten – Wie alles begann

Den Grundstein legte 1962 Guido Rebholz mit der Gründung unseres Architekturbüros. Die Geschäftsleitung ist heute in den Händen von Architekt Michael Rebholz, einem der Söhne des Firmengründers.

Unser Firmengründer Guido Rebholz hat das Handwerk noch von Grund auf gelernt. So absolvierte er zuerst eine Lehre als Zimmermann bevor er zusätzlich noch eine Maurerlehre absolvierte. Als junger Handwerksgeselle ging er dann 1954 nach Karlsruhe an das Staatstechnikum. Dort studierte er Architekturwesen und machte seinen Abschluss als Bauingenieur. Anschließend sammelte er drei Jahre lang Erfahrung im Architekturbüro Max Krall aus Schwenningen bevor er dann 1962 den Schritt in die Selbständigkeit unternahm.

In den folgenden Jahren wuchs das Architekturbüro Rebholz immer weiter und auch die Mitarbeiterzahl stieg stetig an. Für den Bereich Schlüsselfertigbau und Grundstückserschließung wurde 1969 die Wohn- und Gewerbebau Rebholz GmbH & Co. KG gegründet. Das Jahr 1970 war das Gründungsjahr der Hausverwaltung Treuhand Rebholz GmbH, welche heute unter der Geschäftsleitung von Carmen Rebholz steht.

Da man in der Zwischenzeit räumlich fast aus allen Nähten platze wurde 1972 der Neubau in der Zehntstraße 1 in Bad Dürrheim bezogen. Hier ist bis heute das Architekturbüro beheimatet.

Für sein erhebliches ehrenamtliches Engagement erhielt Guido Rebholz im Jahr 2005 die Bürgermedaille der Stadt Bad Dürrheim.

Architekt Michael Rebholz

Architeckt Michael Rebholz, Sohn des Firmengründers Guido Rebholz, studierte in Konstanz an der Fachhochschule Architektur. Im Jahr 1988 schloss er dies mit seinem Diplom ab. Nach dem Studium folgte die Gründung eines Unternehmens das sich auf EDV-Systeme für das Bauwesen spezialisierte. Der Einstieg in das väterliche Architekturbüro erfolgte Schrittweise bis er dann 1998 als Partner voll einsteigt. 2008 übernimmt er die alleinige Geschäftsführung von Rebholz Architekten und Ingenieure.