Aktuelles

30.06.2017 | Kategorie: Rebholz Gruppe

Rebholz Kunden Event bei der AOK - Smoothies selber gemacht

Wer sich gesund ernähren möchte, der hat auf vielerlei Dinge zu achten. Das Wichtigste bei der Ernährung ist jedoch die richtige Zusammensetzung von Vitaminen und Mineralien im Essen. Und genau hierum ging es, bei dem im AOK-Gesundheitszentrum stattgefundenen Rebholz Kunden Event. 

Exklusiv und auf Einladung der Rebholz Immobiliengruppe hatten 18 Personen die Gelegenheit an einem umfassenden Seminar zum Thema Vitamine und Mineralien mit dem Untertitel "Wir mixen unsere Smoothies selber" teilzunehmen. 

Hierzu trafen sich die Teilnehmer im neuen AOK-Gesundheitszentrum in der Klinikstraße 3 in Villingen-Schwenningen. Dipl.-Oecotrophologin und Ernährungsberaterin Lydia Fries-Spöcker von der AOK erklärte ausführlich und informativ die Grundlagen für eine ausgewogene Ernährung. Gesund, ausgeglichen, leistungsstark und belastbar, so sollte der Körper sein, und ist verantwortlich für das Wohlbefinden und die Stimmungslagen jedes Menschen. Im theoretischen Teil erfuhren die Teilnehmer deshalb welche Vitamine und Mineralien für den Körper in welcher Menge wichtig und notwendig sind, um diesen gesund und leistungsstark zu machen und zu halten. 

Im praktischen Teil drehte sich dann alles um Smoothies. Diese gemixten Säfte sind auf Grund ihres Gesundheitsversprechens heute in jedem Supermarkt zu finden. Doch vor den reinen Obstsmoothies warnte die Ernährungsberaterin die Teilnehmer, da diese auf Grund des Zuckergehalts auch wahre Kalorienbomben sein können. "Ein solcher Smoothie ersetzt von den Kalorien her eine komplette Mahlzeit, wird aber von den Meisten eher wie ein Getränk behandelt, ohne dazu das Essverhalten zu ändern", so Frau Fries-Spöcker.

Mit sichtlichem Spaß und viel Eifer wurden die zahlreichen vorhandenen Zutaten je nach Belieben zusammengestellt und im Mixer zu einem Smoothie verarbeitet. Verschiedene grüne Salate, Gurken, Sellerie, Karotten, Grapefruit, Zitrone, Melone, Apfel, Birne, Banane, Körner aller Art, Säfte, Mineralwasser und diverse Speiseöle, das alles fand sich in irgendeiner Konstellation im Mixer wieder. "Ich hätte gar nicht gedacht, dass man so viele unterschiedliche Dinge für Smoothies verwenden kann", so eine Teilnehmerin. 

Das Rebholz Team bedankte sich herzlich bei Frau Fries-Spöcker und bei der AOK für die Bereitstellung des Seminarraumes und des Küchenstudios. 

Die Bilder zeigen einen Teil der Teilnehmerinnen beim selber Mixen und Zusammenstellen von Smoothies.