Aktuelles

03.07.2017 | Kategorie: Hausverwaltung

Schlüsselübergabeprotokoll - So vermeiden Sie Ärger.

In Mietverhältnissen werden vom Vermieter an den Mieter alle notwendigen Schlüssel zum Gebrauch der Mietsache übergeben. Mit einem Schlüsselübergabeprotokoll vermeiden Sie als Vermieter, dass es später eventuell zu einem Streitfall kommt. Das Protokoll wird schriftlich angefertigt und von beiden Parteien unterschrieben.

Gerade bei Schließanlagen kann ein Verlust des Schlüssels sehr teuer werden, da unter Umständen ganze Teile der Schließanlage ausgetauscht werden müssen. Um hier schon im Vorfeld Klarheit zu schaffen, wird in einem Schlüsselübergabeprotokoll genau festgehalten welche Schlüssel für welche Räume und in welcher Menge ausgehändigt wurden. Hierbei sollten Sie die Schlüssel genau mit Fabrikat und Schlüsselnummer benennen.

Das Protokoll wird anschließend von beiden Parteien unterschrieben und bei Rückgabe der Schlüssel wird dies dort ebenfalls protokolliert.

Um das Protokoll gegen Fehler zu schützen sollten Sie jede Art von unklaren Formulierungen vermeiden. Je genauer Sie die Angaben für den Schlüssel oder den Verwendungszweck dokumentieren, desto klarer ist beiden Parteien welcher Schlüssel tatsächlich gemeint ist. Formulierung wie „Alle Wohnungsschlüssel“ sollten vermieden werden, da dies weder die Schlüssel noch deren Menge klar definiert.

Zudem kann es sinnvoll sein, auf dem Schlüsselübergabeprotokoll klar zu benennen was bei einem Verlust der Schlüssel passiert. Auch sollte der Schlüssel-Empfänger darauf hingewiesen werden, dass die Verantwortung für den Schlüssel auch bei Weitergabe an Dritte bei ihm verbleibt.

Hier können Sie eine PDF-Vorlage eines Schlüsselübergabeprotokolls downloaden:
Download Schlüsselübergabeprotokoll